Zinney Sonnenberg

Bevor Zinney Sonnenberg 1998 nach Liverpool umzog, um einen Musikkurs an der “Paul McCartney Schule” (LIPA) zu besuchen, tourte er als Solo Akt durch die Irish Pubs in Deutschland, wobei er über 250 Konzerte in 16 Monaten spielte.
Nachdem der Liedermacher seinen Musikkurs absolviert hatte, arbeitete er sich in die neue digitale Aufnahmetechnologie ein,schrieb neue Songs und experimentierte mit den zur damaligen Zeit neuen Musikprogrammen.
2004 lernte Zinney den Produzenten und Labelboss von Probe Plus Geoff Davies auf einer Reise nach Berlin kennen, wo in jenem Jahr die Popkomm stattfand.
Nach mehreren Treffen entschieden sich Geoff und Zinney gemeinsam das erste Sonnenberg album ‘fishing in the pool’ aufzunehmen, das schliesslich 2007 veroeffentlicht wurde. Die Single “Mersey Moon”, eine Liebeserklaerung an Liverpool, konnte man auf verschiedenen Radiostationen im Nordwestwn ( BBC Merseyside, Lancashire, Stoke und Crewe) hoeren. Darauf folgten Konzerte mit der Indie band Half Man Half Buiscuit (u.a. Shepherds Bush Theatre in London), sowie Solo- als auch Touren mit seiner Band durch Britannien, Deutschland, Frankreich und Norwegen.
Bei den Aufnahmen zum zweiten Sonnenbergalbum “end of the rain”, lernte Zinney den Tablaspieler Saul Hughes kennen. Die mittlerweile sehr guten Freunde haben seitdem an einem einzigartigen Sound gebastelt und haben 2015 die EP “tabla rasa” und 2017 das Album “into the light” veroeffentlicht und treten weiterhin in Grossbritannien, Deutschland und Holland auf.

Einlass ab 19:00
Eintritt: 8 Euro; Ermäßigt: 6 Euro

🔥1